*

 

Letztes Feedback

Meta





 

BILD & Co.: Ein Fall für den Verfassungsschutz?(!)

ein Kommentar von DasBertl

Bild & Co "berichten" gerne in extrem hetzerischer Weise von Straftaten, wie aktuell in dem Fall des Berliners, der einen anderen Berliner beinahe totgetreten haben soll.  Besonders gerne hetzen sie dann auch auf "viel zu lasche Richter" und dem "Wattebausch-Staat". Da Problem: Sie beziehen sich meist nicht auf die Hauptverhandlung, sondern auf das Untersuchungsgericht, dass lediglich feststellt, ob Flucht- oder Wiederholungsgefahr besteht. Im genannten Fall (wie in vielen öffentlichen Fällen auch) ist dies eben nicht der Fal. Der mutmaßliche Täter zeigt sich geständig, räuig und hat sich selbst gestellt.

Interessant wird dabei, dass BILD&Co die potentiellen Täter gleich und sofort ohne Verhandlung in den Knast (am liebsten würden sie wohl den Galgen fordern, aber so weit haben sie sich bisher nicht vorgewagt) zu schicken. Ob sie dabei allerdings nur "übersehen", dass wir in einem Rechtsstaat leben, dass darf inzwischen bezweifelt werden. So häufig, wie BILD&Co Verfassungsbrüche fordern (und selbst das Recht kräftig beugen, vor allem das Urheberrecht bei fotografischem Material oder das Recht am eigenen Bild, also nicht etwa das Recht das sich Bild herausnimmt, das ihm nur nicht zusteht), müssten sie eigentlich längst ein Fall für den Verfassungsschutz sein. Denn deutlicher als diese Blätter, kann man seine Abneigung gegen die bestehende Verfassung bzw. das Grundgesetz nicht darstellen.

Offenbar muss die BILD-Redaktion (und ihre Boulevardkollegen) nicht mehr bei Taliban und Co nach Verfassungsfeinden forschen, es reicht offenbar, einmal das eigene Personal in eine Liste zu stecken. Aber das ist natürlich nur eine Mutmaßung, Urteile sprechen nur Richter und Vorurteile Bild&Co, wie man übrigens immer wieder gut bei www.bildblog.de nachlesen kann.

 

30.4.11 22:57

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen